Kirchgarten in Rantum

Warum passiert hier nichts?
Seit einem Jahr sprechen wir von unserem Projekt, um die Rantumer Kirche herum eine Heidegarten anzulegen. Am liebsten würden wir natürlich jetzt schon etwas vorzeigen, ABER wenn man mit der Natur bauen will, richtet sich eben nicht alles nach dem Kalender! Wir haben ein Konzept erstellt, wir haben Geldspenden gesammelt, wir haben eine großartige Unterstützung von Sylter Landschaftsarchitekten und Sylter Garten- und Landschaftsbaubetrieben, die uns Arbeitsstunden und Material spenden wollen.
Wir möchten Heide, die in Hörnum einem Parkplatz weichen muss, nach Rantum tranplantieren. Die behördliche Baugenehmigung für den Parkplatz wurde Ende April erteilt. Nun muss die Heide an einem gesonderten Platz gelagert und gewässert werden, denn wir wollen sie nicht in die beginnende Sommertrockenheit planzen. Somit warten wir auf den Herbst.
Unser Plan ist, dass wir drei Möglichkeiten werden zeigen können, wie man Heide in die Gärten bekommt: 1. Transplantation 2. Anpflanzung von gezüchteten Pflanzen 3. Aussaat aus Mähgut. Wir olanen auch Mähgut aus der Morsumer Heide auf unsere Fläche in Rantum auslegen. Die reifen Heidesamen werden dann aus dem Mähgut herausfallen und hoffentlich in Rantum schöne Wurzeln schlagen.
Inzwischen sammeln wir noch gern jede Spende, die wir bekommen können. Das Projekt hat ein Volumen von 18.000 Euro. Davon fehlen uns jetzt noch 4.500 Euro. Wir sind zuversichtlich, dass wir das mit Ihrer Hilfe noch schaffen können!